Local Food

Essen mit Einheimischen

Startseite » Local Food

Sri Lanka Einheimische Küche

ESSEN MIT EINHEIMISCHEN

Sri Lanka ist für viele ein Schlemmerparadies. Die Insel bietet alles, was die Bewohner zum Leben brauchen. Importgüter sind teuer und deshalb werden diese kaum zum Kochen verwendet. Das ist aber gar nicht nötig, da es genügend kulinarische Schätze auf der Insel gibt. Angefangen bei dem vielen Obst und Gemüse, über Reis bis hin zu Meeresfrüchten und Fisch.

Das Hauptnahrungsmittel in Sri Lanka ist Rice und Curry. Dieses besteht, wie der Name bereits sagt, aus Reis, welcher den größten Teil der Speise einnimmt (wenn Anja bei mir Urlaub macht, ist es andersherum: Nur wenig Reis und ganz viel Curry). Curry bedeutet in Sri Lanka nicht eine Speise, sondern mehrere. Nicht selten gibt es eine große Portion Reis und 3 oder 4 kleine Portionen unterschiedlichen Currys. Diese bestehen aus unterschiedlichen Obst- oder Gemüsesorten. Dazu kommt dann noch Curry in Form von Fisch, Huhn oder Rind. Fertig ist das Hauptgericht der Singhalesen, welches sie während ihres Urlaubes unbedingt probieren sollten. Das spannende an Sri Lanka ist die unterschiedliche Interpretation dieser Speise. Gerade wenn man viel reist, wird man die Unterschiedlichkeit merken und schmecken. 

Sri Lanka Curry und Reis

Was bei keinem Rice und Curry fehlen darf, ist das Dhal. Es besteht im Prinzip aus Linsen und Kokosmilch. Außerdem gibt es meist Pol Sambol zum Curry dazu. Das ist eine traditionelle Beilage und besteht hauptsächlich aus Kokosnussraspeln, Tomaten, Chili und Zwiebeln.

Teigtaschen

Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es gefüllte Teigtaschen an jeder Straßenecke. Diese können süß oder auch herzhaft gefüllt sein. Eines haben alle Speisen in Sri Lanka gemein…die Schärfe. Da kommt man zusätzlich zu den Temperaturen ins Schwitzen.

Sri Lanka Brot

Brot gibt es auch auf der Insel. Allerdings erinnert dieses eher an Toastbrot und hat nichts mit unserem deutschen Brot gemeinsam. Es wird meist bei einem der vielen mobilen Brotwagen gekauft. Dieser ist schon von Weitem anhand seiner Melodie zu hören. Dem ein oder anderen wird sie bekannt vorkommen, es ist “Für Elise” von Beethoven. Hier gibt es auch süßes Brot, ähnlich den Milchbrötchen in Deutschland.

Außer Reis kann man auch Rotis, Paratha oder Nan Brot zu den verschiedenen Currys essen. Das hängt sehr stark von den Regionen und den Religionen ab

Es gibt auf Sri Lanka noch mehr Kulinarisches zu entdecken

Es gibt auf Sri Lanka noch mehr Kulinarisches zu entdecken… von String Hoppers, Egg Hoppers, Fish Cutles, Sri Lanka Rolls, Parippu Vadas bis hin zu Curd – und da habe ich noch nicht das ganze Angebot aufgezählt. Einen guten Einstieg bekommen Sie, wenn Sie zusammen mit einer einheimischen Familie essen.

Sri Lanka Local Food

Hier lernen Sie die wahre Küche Sri Lankas kennen und vielleicht auch lieben, so wie Anja es bereits tut. Sie können zusammen die Nahrungsmittel auf dem lokalen Markt oder in den lokalen Geschäften einkaufen und so bereits Einfluss durch Ihre Vorlieben auf das spätere Menü nehmen. Danach zeigt man Ihnen, wie Sie aus diesen ein authentisches Rice und Curry mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen zubereiten.
Natürlich können Sie auch nur das Essen genießen und ein bisschen mehr über das Land und die Leute bei einem netten Gespräch erfahren. Ich helfe Ihnen gern bei der Übersetzung und stehe Ihnen auch sonst zur Seite.

Es ist auf alle Fälle eine besondere und persönliche Art, die Kultur und die authentische Küche von Sri Lanka kennenzulernen

Copyright 2019 - mysrilankaguide.com - Alle Rechte vorbehalten - Umsetzung workoutmedia