Reisehinweise

IHR persönlicher Tourguide

Klima & Wetter

Sie wollen Urlaub auf Sri Lanka machen und fragen sich was die beste Reisezeit ist. Generell kann ich sagen, dass für die Süd-West-Küste die Monate November bis April empfehlenswert sind und für die Nord-Ost-Küste die Monate März bis Oktober. Also richtet sich die beste Reisezeit für einen Rundreise oder auch für kürzere Touren ganz nach der Region welche Sie bereisen möchten.

Das Klima auf Sri Lanka ist tropisch und feucht. Die Lufttemperatur ist zwischen 27 und 32 Grad und die Wassertemperatur liegt bei mindestens 25 Grad, also ganz wie in der Badewanne. Die Monsune bestimmen die Regenzeiten und unterscheiden sich nach Region und Jahreszeit.

Dabei ist das Land zweigeteilt. Zwischen Mai und Oktober kommt der Südwestmonsun vom Indischen Ozean. In dieser Zeit fällt im Süden (Mirissa) und im Westen (Bentota) der meiste Niederschlag. Es kommt zu heftigen Schauern, die jedoch nicht von langer Dauer sind. Die Regionen um Anuradhapura, Dambulla, Sigiriya und Kandy bleiben im Großen und Ganzen von diesem Monsun verschont. 

Ab Oktober dreht sich dann der Wind. Jetzt ist die Zeit des Nordostmonsuns, der über dem Golf von Bengalen kommt und in den östlichen (Arugambay) und nordöstlichen (Trincomalee) Regionen für Regen sorgt. So bleiben der Süden und Südwesten bis in den April hinein trocken.

Das zentrale Bergland bildet die Ausnahme. Hier müssen Sie das ganze Jahr über mit viel Regen und Bewölkung rechnen. Auch ist es hier kälter als in den anderen Regionen. Gerade nach Sonnenuntergang kann es empfindlich kalt sein und Sie sollten daher Jacke und Pullover einpacken.

 

Sie können Sri Lanka das ganze Jahr über besuchen. Gerade die Regionen mit den zahlreichen kulturellen Attraktionen unterliegen nicht dem Monsun und können daher super bereist werden.

Für Ihren Badeurlaub sollten Sie sich darauf einstellen, dass während der Wintermonate der Süden (Mirissa) und Südwesten (Bentota) geeignet ist. Das ändert sich in den Sommermonaten. Hier sollten Sie die Ostküste (Trincomalee und Arugambay) bevorzugen.

Dauerregen gibt es selbst während der Regenzeit selten und die Wassertemperatur fällt nie unter 25 Grad. Ein paar heftige Regengüsse zwischendurch, aber ansonsten herrscht zu jeder Zeit Badewetter.

 

 

Startseite » Reisehinweise

Impfen & Gesundheit

Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen des Robert Koch Institutes. Dazu zählen: Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Polio, Masern. Mumps, Röteln, Influenza, Pneumokokken und Gürtelrose.

Außerdem werden folgende Reiseimpfungen empfohlen:

  • Hepatitis A

Und bei Langzeitaufenthalten zusätzlich:

  • Hepatitis B
  • Tollwut
  • Typhus
  • Japanische Enzephalitis

 

Wichtige Links zu Impfhinweisen:

Auswärtiges Amt
Robert Koch Institut

Aufgrund des tropischen Klimas befinden sich vermehrt Mücken in Sri Lanka. Diese können auch Dengue Fieber übertragen. Schützen Sie sich deshalb immer durch Kleidung oder Insektenschutzmittel, welches Sie auch in Sri Lanka günstig erwerben können. Bewährt hat sich hier Soffell, welches in jedem größeren Supermarkt zu finden ist. 2017 gab es einen verstärkten Ausbruch von Dengue Fieber in Sri Lanka. Seitdem ist es allerdings wieder rückläufig. Informieren Sie sich vor Antritt der Reise auf der Seite des Auswärtigen Amtes über Gefahren, um optimal geschützt zu sein

Anja war bis jetzt bereits 7 Mal in Sri Lanka und das auch über einen längeren Zeitraum (auch im Jahr 2017) und hatte noch nie Probleme diesbezüglich, obwohl Sie auch viel gereist ist.

In vielen Orten finden Sie gut ausgestattete Apotheken (Pharmacy). Hier gibt es so ziemlich alles, was Sie auch von zu Hause kennen. Nur die Schmerzmittel sind nicht die gleichen und sollten deshalb mitgebracht werden. Ansonsten hat Anja bereits einiges ausprobiert und dabei sehr gute Erfahrungen gemacht.

Copyright 2019 - mysrilankaguide.com - Alle Rechte vorbehalten - Umsetzung workoutmedia